Cupra Formentor Motoren Motoren ab 150 PS bestätigt

UPDATE: Die Sportmodelle sind erst der Anfang. Cupra plant für den Formentor sieben Varianten.



Update: Dieser Artikel wurde jetzt mit neuen Informationen aktualisiert, ursprünglich erschien er am 29. September 2020.

Im Werk Martorell bei Barcelona hat kürzlich die Produktion des Cupra Formentor begonnen. 160 Autos sollen pro Tag vom Band rollen. Insgesamt haben die Spanier für den Cupra Formentor jetzt neun Antriebsvarianten angekündigt. Um die Performance-Kunden der Marke Cupra nicht zu sehr zu verschrecken, teilt die Marke das Programm auf.

TDI und TSI mit 150 bis 310 PS

Die leistungsstärksten Versionen des Cupra Formentor tragen das Zusatzkürzel VZ. Das soll für das spanische Wort „Veloz“ (Geschwindigkeit) stehen. Der Cupra Formentor VZ trägt den zum Start erhältlichen 2.0 TSI mit 228 kW / 310 PS unter der Motorhaube. Ein 7-Gang-DSG und Allradantrieb sind serienmäßig.

Am unteren Ende der Skala beginnt das Motorenprogramm für den Cupra Formentor bei 150 PS. Mit dieser Leistung gibt es den 2.0 TDI oder den Benziner 1.5 TSI. Beide können mit manuellem Getriebe oder DSG-Doppelkupplung ausgestattet werden. Darüber rangiert der Cupra Formentor 2.0 TSI mit 40 kW / 190 PS, Allradantrieb und DSG.

Zwei Plug-in Hybride wird es geben. Die Antriebstechnik ist gleich, kombiniert den 1.4 TSI-Benziner mit 150 PS und einen Elektromotor am 6-Gang-DSG. Der Cupra Formentor e-hybrid bringt es auf eine Systemleistung von 150 kW / 204 PS. Darüber rangiert der Formentor VZ e-hybrid mit 180 kW / 245 PS. Wie schon beim VW Golf GTE regelt die Software eine andere Abstimmung, was die höhere Systemleistung im Vergleich zum schwächeren PHEV-Modell erzeugt.

Kommt auch ein Fünfzylinder?

Cupra Formentor Motoren TSI TDI 2021

Das sind acht Varianten, die erwähnte neunte Motorisierung ist noch nicht aufgeführt. Gerüchte, ob auch der von Audi genutzte Fünfzylinder mit bis zu 400 PS in den Formentor einzieht, wurden aber vom Hersteller noch nicht bestätigt. Gut möglich ist auch, dass man einen eTSI als Mild-Hybrid anbietet. Davon ist in der aktuellen Auflistung des 1.5 TSI mit DSG nämlich noch keine Rede.

Die Preisliste des Cupra Formentor VZ 2.0 TSI beginnt in Deutschland aktuell bei 43.953,28 Euro. Die einzige aufpreisfreie Farbe ist Weiß, Mattlackierungen in Petrol Blau oder Magnetic Grau kosten 2.008,07 Euro extra.

Im Video: Sitzprobe Cupra Formentor

Teile das!
Text: Bernd Conrad
Bilder: Hersteller
#}