Iveco Daily mit Hyundai-Brennstoffzelle Nexo inside

Koreanisch-italienische Zusammenarbeit: Iveco zeigt den Daily mit Brennstoffzellensystem und Wasserstofftanks von Hyundai.



Der Iveco Daily ist auf Fernstraßen und im Verteilerverkehr allgegenwärtig. Der Großtransporter, der sich mit seinem Format über Sprinter, Ducato und Co. aber unter den leichten LKW positioniert, ist seit vielen Jahren ein Bestseller des italienischen Nutzfahrzeugherstellers.

Iveco bietet den Daily, der auch als Basisfahrzeug für sehr große integrierte Wohnmobile und sogenannte „Liner“ viele Familien und Paare in den Urlaub transportiert, mit unterschiedlichen Antrieben an. Es gibt ihn als Diesel, mit Erdgastanks und als Elektrovariante. Auf der IAA Transportation feierte eine weitere Spielart des Daily ihre Premiere.

Daily mit Brennstoffzelle

In Zusammenarbeit mit dem koreanischen Autokonzern Hyundai wurde ein Brennstoffzellenantrieb für den Daily realisiert. Im Fahrgestell des ausgestellten Prototyps sind sechs Wasserstofftanks mit einem Gesamtvolumen von 12 Kilogramm untergebracht. Dies entspricht fast der doppelten Tankmenge des Hyundai Nexo , einem Brennstoffzellen-SUV. Wie dort wird auch der Wasserstoff beim Iveco Daily FCEV mit 700 Bar Druck gespeichert.

Hinter dem Führerhaus steckt die ebenfalls vom Nexo übernommene Brennstoffzellen-Einheit, in der aus der Reaktion von Wasserstoff mit Luft Energie entsteht, dazu Wasserdampf als einzige Emission. Das Brennstoffzellensystem hat eine Leistung von 90 kW. Den Vortrieb übernimmt ein 140 kW starker Elektromotor, außerdem ist eine Pufferbatterie an Bord.

Volltanken und 15 Minuten

Iveco Daily FCEV Wasserstoff Brennstoffzelle IAA Transportation

Den Angaben der beiden Hersteller zufolge lässt sich der Iveco FCEV (Fuel Cell Electric Vehicle) in 15 Minuten volltanken. Der Prototyp erreichte bei Testfahrten eine Reichweite von 350 Kilometern, was rechnerisch einem Wasserstoffverbrauch von 3,4 Kilogramm pro 100 Kilometer entspricht. Zum Vergleich: im letzten Test verbrauchte der Hyundai Nexo ein Kilogramm Wasserstoff je 100 Kilometer.

Ob und wann der Iveco Daily mit dem Brennstoffzellensystem von Hyundai in Serie geht, ist noch nicht bekannt. Die Messe in Hannover dürfte auch dazu dienen, das Interesse von Kunden auszuloten. In einem ersten Schritt werden aus der Zusammenarbeit Iveco-Busse mit Wasserstoff-Brennstoffzellen gebaut werden. Neben Hyundai kooperiert Iveco auch mit dem amerikanischen Start-up Nikola für die Produktion von LKW mit batterieelektrischem Antrieb und Brennstoffzellen.

Im Video: Hyundai Nexo

Teile das!
Text: Bernd Conrad
Bilder: Matthias Gill, Bernd Conrad
#}