Maxus auf der IAA Transportation Van, Pick-up und LKW feiern Premiere

Die chinesische Elektro-Marke Maxus zeigt drei Neuheiten: Den Van MIFA 9, einen Pick-up namens T90 EV und einen leichten LKW.



Die chinesische Marke Maxus, eine Tochter des SAIC-Konzerns, ist in Deutschland mit den beiden Nutzfahrzeugbaureihen eDeliver 3 und Deliver 9/ eDeliver 9 vertreten. Auf der IAA Transportation in Hannover (20. Bis 25. September 2022) präsentiert der Hersteller drei neue Baureihen, die das Angebot erweitern sollen.

Elektro-Van mit sieben Sitzen

Mit dem Elektro-Van MIFA 9 dürften erstmals auch Privatkunden beim Maxus-Händler vorstellig werden. Für den Einsatz als Hotelshuttle oder den Betrieb von Personenbeförderungsunternehmen kann man aber auch der Großraumlimousine das Nutzfahrzeug-Label anheften.

Der Name soll eine Abkürzung für „Maximum, Intelligent, Friendly and Artistic“ sein. Also „maximal, intelligent, freundlich und künstlerisch“. Was die Zahl 9 bedeutet, ist unklar. Der Innenraum des mit 5,27 Metern Länge nicht gerade kompakten Maxus MIFA 9 bietet sieben Personen Platz. In der zweiten Reihe stehen den Passagieren zwei luxuriöse Einzelsitze zur Verfügung, dahinter eine Dreiersitzbank. Diese Innenraumaufteilung bietet auch der Hyundai Staria Signature .

Der Elektroantrieb des chinesischen Vans hat eine maximale Leistung von 180 kW (245 PS), das Drehmoment beträgt 350 Newtonmeter. Mit einem 90 kWh großen Akku im Fahrzeugboden soll der MIFA 9 nach WLTP-Norm bis zu 440 Kilometer weit kommen. Im reinen Stadtverkehr sollen sogar bis zu 595 Kilometer möglich sein.

925 kg Nutzlast beim Pick-up

Maxus IAA 2022 MIFA 9 T90 EV LKW

Zehn Zentimeter länger (5,37 Meter) ist der ebenfalls elektrisch angetriebene Pick-up Maxus T90 EV. Hinter seiner Doppelkabine schultert eine 1,49 Meter lange und 1,51 Meter breite Ladefläche Lasten mit einer Nutzlast von bis zu 925 Kilogramm. Das zulässige Gesamtgewicht des Fahrzeugs wird mit 3,3 Tonnen angegeben, was Rückschlüsse auf das Leergewicht ziehen lässt: Der T90 EV wird knapp über 2,3 Tonnen wiegen.

Die Hinterräder werden von einem bis zu 150 kW (204 PS) starken Elektromotor mit 310 Newtonmetern Drehmoment angetrieben. Seine Energie bezieht er aus einer 89 kWh großen Batterie, die WLTP-Normreichweite wird mit 330 Kilometern angegeben. Für Komfort und Konnektivität sollen neben Kunstledersitzen und einer Klimaanlage auch ein Infotainmentsystem mit 10,25 Zoll großem Touchscreen-Monitor und Smartphone-Integration sorgen.

Elektro-LKW für die letzte Meile

Maxus IAA 2022 MIFA 9 T90 EV LKW

Dritte Premiere auf der IAA Transportation ist ein elektrischer LKW der 7,5-Tonnen-Klasse. Er heißt schlicht und einfach Maxus Electric Light Truck (elektrischer leichter LKW). Mit kurzem Fahrerhaus ist er 5,85 Meter lang. Aufbauten auf dem Rahmen können die Länge auf bis zu 6,40 Meter vergrößern. Neben einer Zwillingsbereifung an der Hinterachse soll auch ein Spurverlassenswarner zur Ausstattung des LKW gehören.

128 kWh Strom fasst der Lithium-Eisenphosphat-Akku, was ohne Aufbauten oder Zuladung für eine Normreichweite von 210 Kilometern ausreichen soll. Im WLTP-City-Modus mit halber Last und einer konstanten Geschwindigkeit von 40 km/h sind laut Norm 412 Kilometer drin. Die Lieferung von Waren auf der ersten und letzten Meile ist also das Metier des Elektro-LKW, dessen Batterie sich über den CCS-Anschluss am 100-kW-Schnelllader in etwa 90 Minuten aufladen lässt. Die Ladung mit Wechselstrom an einem 22-kW-Anschluss dauert rund elf Stunden.

Wann die drei neuen Elektro-Modelle von Maxus bei uns auf den Markt kommen und was sie kosten werden, ist noch nicht bekannt.

Im Video: Elektro-Transporter Maxus eDeliver 9

Teile das!
Text: Bernd Conrad
Bilder: Hersteller
#}