Start für Ora und Wey China-Marken starten im Herbst

Great Wall Motors kooperiert mit den Vertriebs-Spezialisten von Emily Frey für den Import der Marken Ora und Wey in Europa.



Der chinesische Autokonzern Great Wall Motors feierte auf der IAA Mobility im September 2021 die Europapremiere seiner Marken Ora und Wey. Kurz danach sollte der Vertrieb starten, doch seitdem wurde es etwas still. Immerhin der WEY Coffee 01, ein Plug-in Hybrid, mit dem Premium-Kunden angesprochen werden sollen, stand zwischendurch mal für eine Mitfahrt bereit. Lockdowns in China und unterbrochene Lieferketten machen auch den Konzernen im Reich der Mitte das Leben schwer.

Der Ora Funky Cat im Video

Jetzt gibt es Neuigkeiten zu den Marken von Great Wall Motors in Deutschland. Mit der Emily Frey Gruppe wurden Verträge für den Import und den Vertrieb der Marken Ora und Wey in Europa geschlossen. Das Unternehmen mit Hauptsitz in der Schweiz ist in Deutschland als Importeur für die Marken Mitsubishi und Subaru aktiv. Außerdem gehören große Autohäuser zur Gruppe, die Markenvielfalt erstreckt sich von Abart und Fiat bis hin zu Sport- und Luxusfahrzeugen von Aston Martin und Bentley.

Auch die Konkurrenz ist am Start

Noch im vierten Quartal des Jahres 2022 soll der Vertrieb mit dem kompakten Elektroauto Ora Funky Cat (bisher nur „Cat“) und dem Wey Coffee 01 in Deutschland starten. In welcher Form Emily Frey die chinesischen Marken in seinen Autohäusern integriert und wie viele Standorte für Verkauf und Service zuständig sein werden, ist noch nicht bekannt. Auch Preise und technische Daten wurden aktuell noch nicht kommuniziert. Gut möglich, dass Emily Frey die neuen Marken auch für die Ausweitung seiner Online-Vertriebsaktivitäten nutzt.

Auf dem Pariser Autosalon im Oktober 2022 wird Great Wall Motors mit beiden Marken präsent sein, dort sollen auch weitere Fahrzeuge gezeigt werden. Das Unternehmen spricht von „Ein- und Ausblicken auf die innovative Produktpalette“.

Die alleinige Aufmerksamkeit markenoffener Autokäufer dürften die Great-Wall-Motors-Marken im Spätherbst nicht mehr haben. Zeitgleich startet auch der chinesische Konkurrent BYD bei uns. Außerdem plant Nio den Markteintritt mit der Elektrolimousine ET7 .

Teile das!
Text: Bernd Conrad
Bilder: Andreas Hof, Bernd Conrad
#}