Seat Alhambra vor dem Aus? Van mit Gnadenfrist

Entwarnung für Fans des Vans. Vorerst. Die Produktion des Seat Alhambra endet (noch) nicht.



We can't rewind, we've gone too far / Pictures came and broke your heart / Put the blame on VCR / Video killed the radio star („Das Musikvideo hat den Radiostar abgelöst“) ohrwurmten The Buggles im Jahr 1979. Lange, bevor Modelle wie Chrysler Voyager in den USA und Renault Espace (übrigens eine Entwicklung von Matra) in Europa den Van populär machten.

SUV statt Van

Das Zeitalter der Musikvideos ist mit dem zeitweiligen Ende von MTV und dem Aus von Viva nur knapp dem Aus entkommen. Und wir wissen: Auch in Zeiten mit Bewegtbild und Streaming gibt es noch immer das Radioprogramm. Der Radio Star überlebt also. Und wohl auch den Van. Denn die Zielgruppe der Familien, Hobbysportler und Wochenendspediteure, die jahrelang die praktischen Raumwunder auf der Verkehrsfläche eines Mittelklasseautos kauften, werden vom Marketing erfolgreich in Richtung SUV gesteuert.

Der Renault Espace versucht sich als Reisewagen mittlerweile auf dem schmalen Pfad, von dem die Mercedes R-Klasse herunterkippte. Neben dem Ford Duo S-Max und Galaxy sind VW Sharan und sein baugleicher Zwilling Seat Alhambra die letzten richtigen Vans auf dem Markt.

Jetzt kamen Gerüchte auf, dass Seat die Produktion des Alhambra in den kommenden Wochen einstellt. AUTONOTIZEN setzte ich mit Seat in Verbindung. Offizielle Stellung geben teilweise Entwarnung:

Statement von Seat

Seat Alhambra Aus 2020

„2019 haben wir (europaweit, Anm. d. V.) 23.700 Einheiten des Seat Alhambra verkauft. Im Vergleich zu 2018 bedeutet das in einem schrumpfenden Marktsegment einen Zuwachs um 6,3 Prozent. Deswegen gibt es aktuell keinen Grund, die Produktion zu stoppen.“

Aber letztendlich hängt die Lebensdauer des Seat-Vans natürlich von der Entscheidung bei VW ab, wie lange es mit dem Sharan weitergehen soll. Ralf Brandstätter, Chef der Marke Volkswagen, hatte kürzlich in einem Interview mit der „Auto Zeitung“ gesagt, dass aktuell keine Nachfolger für Sharan und Touran entschieden sind.

Durch die lange Produktionszeit passen VW Sharan und Seat Alhambra nicht mehr wirklich in den internationalen Produktionsverbund des Konzerns. Sie basieren nicht auf dem MQB (Modularer Querbaukasten) und können auch die MIB-Module (Modularer Infotainment-Baukasten) nur bedingt nutzen.

„Wir sind realistisch“, sagt Seat über Alhambra. „Seine Zukunft hängt von der des VW Sharan an.“ Das britische Magazin Autocar berichtet, dass der VW Sharan noch bis Ende 2020 produziert wird. Ob das nur für die rechtsgelenkten Versionen gilt, ist nicht bekannt. Der Seat Alhambra für den UK-Markt läuft aktuell aus.

Ford bringt Hybrid-Vans

Seat Alhambra Aus 2020

In Deutschland kostet der Seat Alhambra aktuell ab 35.670 Euro. Er liegt damit auf einem Preisniveau mit dem SUV Seat Tarraco . Beide sind optional als Siebensitzer zu haben.

Ford plant mit S-Max und Galaxy als Hybride in der bestehenden Form weiter. Die beiden Vans kommen 2021 mit elektrifiziertem Antrieb auf den Markt.

Im Video: VW Sharan im Alltagstest

Teile das!
Text: Bernd Conrad
Bilder: Hersteller, T. Kopocz (1), A. Hof (1)
#}