Volvo Modelljahr 2021 (K)eine große Sache

Mit dem neuen Modelljahr haben alle Volvo-Modelle eine eingebaute Höchstgeschwindigkeit von 180 km/h. Und jetzt?



Eine gute Stunde Fahrtzeit von der AUTONOTIZEN-Redaktion entfernt beginnt Österreich. Tempolimit auf der Autobahn: Maximal 130 km/h, wegen IG-L (Immissionsschutzgesetz für Luft) mancherorts sogar nur Tempo 100, wenn man kein in Österreich zugelassenes Elektroauto hat (das deutsche E-Kennzeichen zählt nicht, es könnte ja an einem Plug-in-Hybrid montiert sein, der gerade mit Verbrenner fährt).

Aber zurück zum Thema: Wenn man also aus Österreich kommend die Grenze zur Bundesrepublik Deutschland passiert und das 130er-Schild vom weißen Rund mit rotem Rand (Limit) zum blauen Viereck mit weißen Ziffern (Richtgeschwindigkeit) wechselt, wird es stressig. Dort, wo die A12 (Inntal Autobahn) zur deutschen A93 wird oder A1 und A10 in die A8 münden.

Racing an der Grenze

Volvo Modelljahr 2021 Tempolimit Höchstgeschwindigkeit 180

Urlauber und Geschäftsreisende müssen ihrem rechten Fuß die Tempolimit-Lethargie aus dem letzten Blutgefäß drücken, die linke Hand soll mit Betätigung von Lichthupe und Blinker wohl den Kreislauf in Schwung bringen. Es darf wieder schnell gefahren werden.

Vor einiger Zeit haben die Bayern das 130er-Tempolimit ein paar Kilometer ins Land hinein verlängert. Auch egal, denn das oben skizzierte Schauspiel verlagert sich dann einfach ein wenig. Messbar schneller dürfte es dennoch kaum werden. Ausscherende LKW und andere langsamere Fahrer zwingen zu starken Bremsmanövern, was sich dann in Stauungen ausarten kann.

Limit gilt für alle Modelle

Volvo Modelljahr 2021 Tempolimit Höchstgeschwindigkeit 180

Um hier mitzuspielen, wird auch ein Volvo des Modelljahres 2021 genügen. Dessen Produktion wurde in dieser Woche gestartet, mit einer wichtigen Zäsur. Alle jetzt gebauten Autos der schwedischen Marke werden in ihrer Höchstgeschwindigkeit auf 180 km/h begrenzt.

Egal, ob es sich dabei um einen kompakten Volvo XC40 oder einen V60 „Engineered by Polestar“ handelt. Egal, welche Kombination der mittlerweile arg verwirrenden Nomenklatur am Heck klebt: B3 (Benziner, 163 PS) oder T8 (Plug-in Hybrid mit bis zu 318 Benziner-PS und 65 Elektro-kW). Einige Medien echauffieren sich darüber, dass die Modelle der Schwestermarke Polestar auch künftig schneller fahren werden als Volvos. Nun, darum ist es ja eine Schwestermarke und keine Modelllinie. Beide Marken gehören dem chinesischen Geely-Konzern.

Vorbilder bei Lexus und Toyota?

Volvo Modelljahr 2021 Tempolimit Höchstgeschwindigkeit 180

„Ich bin auf 180“ ist bei allen Volvos fortan das höchste der Geschwindigkeitsgefühle. Volvo begründet diesen Schritt mit dem Bestreben nach mehr Sicherheit im Straßenverkehr. Gleichzeitig wird für den Hersteller die Entwicklung der Hardware und auch der Assistenzsysteme einfacher, da die Verschraubungen, Träger, Sensoren und Kameras nicht mehr für das maximal auszureizende deutsche Autobahntempo fitgemacht werden müssen.

Volvo ist übrigens nicht der erste und einzige Autohersteller, der die 180 km/h als selbst auferlegtes Limit sieht. Hybride von Toyota wie Corolla und Camry , aber auch Modelle der Premiumtochter wie der Lexus ES 300h belassen es bei 180 km/h – hier aber zum Schutz des Elektroantriebs im Hybridsystem.

Die Kunden in fast allen Märkten außerhalb Deutschlands interessiert das maximal beim Lesen einer Autozeitschrift, im Alltag ist eine höhere Geschwindigkeit nicht wichtig. Tempolimits auf den Autobahnen und der tägliche Pendelweg durch den Berufsverkehr rücken Durchzug, Komfort und Infotainment in das Bewusstsein.

Es wird durchaus weniger Gründe geben, sich nach der Entscheidung für einen Volvo für eine höhere Motorisierung zu entscheiden. Dieser Möglichkeit begegnet Volvo mit einer interessanten Preispolitik, zu sehen am Volvo XC40 Recharge. Der neue T4 mit weniger Leistung als der T5 (Benziner mit 129 statt 180 PS, gleicher Elektroantrieb) kostet nur 1.100 Euro weniger. Beim XC60 Recharge liegen zwischen T6 und T8 50 Verbrenner-PS und 3.000 Euro Preisunterschied. Bei mindestens 67.600 Euro für viele Kunden gewiss auch kein Hinderungsgrund.

"Care Key" serienmäßig

Volvo Modelljahr 2021 Tempolimit Höchstgeschwindigkeit 180

Die neuen Volvos kommen obendrein mit einem serienmäßigen „Care Key“. Damit lässt sich die maximal erreichbare Höchstgeschwindigkeit des Autos weiter begrenzen. Laut Hersteller ein Sicherheitsplus, wenn man das Fahrzeug zum Beispiel an den eigenen Fahranfänger-Nachwuchs verleiht. Ähnliche Funktionen bieten andere Hersteller übrigens auch an.

Meinung zum Volvo-Tempolimit

Volvo Modelljahr 2021 Tempolimit Höchstgeschwindigkeit 180

Genaugenommen waren die letzten 551 Wörter schon Meinung, aber hier nochmal für reine Fazit-Leser: Das eingebaute Tempolimit von 180 km/h in neue Volvos ab Modelljahr 2021 dürfte bei einigen Kunden für Zorn sorgen. Sie werden sich nach Alternativen der Konkurrenz umsehen. Vielen Fahrern dürfte es aber herzlich egal sein, wie schnell ihr Plug-in-Hybrid-SUV denn eigentlich fährt. Es begleitet sie täglich ins Büro und abends wieder nachhause. Viel wichtiger dabei ist: Bitte das Laden nicht vergessen, anstatt nur vom reduzierten Steuersatz für den geldwerten Vorteil profitieren.

Denn das könnte sonst dafür sorgen, dass Umweltschützer und Steuerzahler auch gleich „auf 180 sind“.

Im Video: Volvo XC40 T5 TwinEngine (Recharge)

Teile das!
Text: Bernd Conrad
Bilder: Hersteller (3), Bernd Conrad (3)
#}