Alfa Romeo Giulia, Stelvio Quadrifoglio 2020 Das kosten die Sportmodelle

Alfa Romeo schickt die 510 PS starken Quadrifolgio-Modelle von Giulia und Stelvio mit einigen Änderungen in das Modelljahr 2020.



UPDATE: Dieser Artikel wurde jetzt mit neuen Informationen zu den Preisen aktualisiert, der Urpsrungstext erschien am 7. Mai 2020.

Die leistungsstarken Quadrifoglio-Modelle der Baureihen Giulia und Stelvio behandelt Alfa Romeo stets ein wenig losgelöst. Dazu gehört auch die Selbstsicherheit, das Modelljahr 2020 für die Kleeblatt-Racer erst mit einiger Zeitverzögerung einzuführen. Für die regulären Modelle wurden entsprechende Änderungen bereits Ende letzten Jahres gezeigt.

Neue Details

Kurz nach dem Preisschock für Giulia GTA und GTAm zeigen die Italiener jetzt das Modelljahr 2020 von Stelvio und Giulia Quadrifoglio. Einer dieser Tage, wo man es sehr stark bedauert, dass die Coronavirus-Pandemie Fahrvorstellungen neuer Modelle unmöglich macht. Die Mittelkonsole tritt mit neuen Materialien hochwertiger auf als bisher, außerdem sind Lenkrad und Wählhebel für die Achtgang-Automatik umgestaltet worden.

Auf Wunsch gibt es jetzt, als Alternative zum klassischen Schwarz, rote oder grüne Sicherheitsgurte. Im Spätsommer ziehen zudem perforierte Lederbezüge für die Sportsitze in die Optionsliste ein. Weiterhin ist Alcantara mit Lederelementen serienmäßig, außerdem gibt es Schalensitze von Sparco mit Rückenlehnen aus Kohlefaser.

Akrapovic-Anlage mit Karbon

Alfa Romeo Giulia Stelvio Quadrifoglio 2020

Ein Infotainmentsystem mit 8,8-Zoll-Display ist auch bei den Quadrifoglio Teil der Serienausstattung. Neben Onlinefunktionen bietet das Modul auch die Anzeige von Fahrdaten wie Turboladerdruck, Drehmoment, Beschleunigung und Höchstgeschwindigkeit. Apple CarPlay und Android Auto ziehen mit ein. Nur für den Fall, dass man trotz aufpreispflichtiger Akrapovic-Abgasanlage mit Karbonverkleidungen mal Musik hören will.

Auch die erweiterten Fahrassistenten mit aktiver Überwachung des toten Winkels, adaptiver Geschwindigkeitsregelanlage mit Stauassistent und Verkehrszeichenerkennung werden für die Sportmodelle übernommen.

Neue Farben für 2020

Alfa Romeo Giulia Stelvio Quadrifoglio 2020

Äußerlich erkennt man das Modelljahr 2020 an neuen LED-Rücklichtern mit dunklen Deckgläsern und hochglänzend schwarzem V-Rahmen im Kühlergrill. Auch die Außenspiegelkappen tragen Schwarz. Für den Stelvio Quadrifoglio kann man optionale 21-Zoll-Felgen bestellen. Dazu passt die expressive neue Außenfarbe „Ocra GT Junior“, ein starker Gold-Gelb-Ton. Auch „Verde Montreal“ (Grün) ist neu im Programm.

Unter der Motorhaube ändert sich nichts. Der doppelt aufgeladene 2,9 Liter-V6-Motor leistet maximal 375 kW / 510 PS. Er treibt in der Giulia Quadrifoglio die Hinterräder an, der Stelvio Quadrifoglio hat Allradantrieb.

Preise ab 82.500 Euro

Alfa Romeo Giulia Stelvio Quadrifoglio 2020

Mit der Überarbeitung dreht Alfa Romeo auch an der Preisschraube. Die Giulia Quadrifoglio verteuert sich im Grundpreis um 3.500 auf jetzt 82.500 Euro. Der Stelvio verlangt nach dem gleichen Aufschlag. Er ist künftig für 92.500 Euro in der Preisliste notiert.

Im Video: Alfa Romeo Stelvio Quadrifoglio

Teile das!
Text: Bernd Conrad
Bilder: Hersteller
#}