Elektroauto-Pläne von GM Konkurrenz für den Cybertruck?

Ende 2021 bringt General Motors einen elektrischen Pick-up auf den Markt.



Wenn sich auf dem US-Automarkt die Elektromobilität durchsetzen soll, dann muss das über Pick-ups passieren. „Trucks“ wie der Ford F-150 oder RAM sind Dauerbrenner. Hier setzt nicht nur das Start-up Rivian mit dem geplante E-Pick-up, sondern auch Tesla mit seinem Cybertruck an.

Beide werden auch Konkurrenz aus der alten Autobauerschule bekommen. General Motors hat einen elektrisch angetriebenen Pick-up als erstes Modell einer geplanten E-Auto-Offensive angekündigt. Mehr als für die Fahrzeugklasse typische Umrisse gibt es aber nicht zu sehen.

Kaum Europa-Aktivitäten

Ende 2021 soll der Pick-up in Serie gehen, gefolgt vom autonom fahrenden Cruise Origin. Das GM-Werk Detroit-Hamtramck wird zu einer reinen E-Auto-Fabrik umgebaut. Die Akkus dürften von LG Chem kommen. Mit den Koreanern hat GM ein Joint-Venture für Fahrbatterien geschlossen.

Die Europaaktivitäten von General Motors liegen aktuell fast brach. Cadillac Escalade und CT6 sind ebenso ausgelaufen wie andere Modelle, auch von Chevrolet. Die neue Corvette dürfte 2021 zu uns kommen. In diesem Jahr soll mit dem Cadillac XT4 ein Modell um umkämpften Markt der Kompakt-SUV starten. Erstmals auch mit Vierzylinder-Dieselmotor.

Die alte Welt im Video: Cadillac Escalade

Teile das!
Text: Bernd Conrad
Bilder: Hersteller
#}