Citroen, Peugeot und Toyota Neue Busse

Dreigestirn gegen Transit und Ducato



Citroen, Peugeot und Toyota

Was haben Kleinwagen und Transporter gemeinsam? Zwei Dinge. Erstens: Kaufentscheidung in diesem Segment fallen oftmals rein rational aus. Der Händler vor Ort, die beste Leasing- oder Finanzierungsrate, das beste Servicepaket. Zweitens: In beiden Kategorien bedienen sich PSA (Peugeot und Citroen) und Toyota einer Kooperation, die gemeinsam entwickelte Autos aus der gleichen Fabrik purzeln lässt.

Bei den Minis heißt das Trio Peugeot 107, Citroen C1 und Toyota Aygo. Ja richtig, das sind die Zwerge, die aktuell in zweiter Modellgeneration an Pizzalieferanten und Pflegedienste geliefert werden. Und eben auch an Kleinwagenkunden, denen das Auto schlicht egal ist.

Citroen, Peugeot und Toyota

Die Französisch-Japanische Partnerschaft geht auch bei den Transportern in die zweite Runde. Vor der Messepremiere in Genf 2016 konnten es die Presseabteilungen jetzt nicht mehr aushalten und zeigen schon mal Fotos. Präsentiert werden die PKW-orientierten Versionen für den Personentransport. Das ist insofern erwähnenswert, als dass die aktuellen Baureihen nur mehr als Kastenwagen für den Gütertransport angeboten werden.

Wir stellen vor: Citroen Spacetourer, Peugeot Traveller und Toyota Proace. Bei den Namen waren zumindest die Franzosen nicht die kreativsten, zumindest der Citroen heißt aber als Personenexpress nun nicht mehr Jumpy, wie ein Snackprodukt.

In der frühen Eiligkeit war es Peugeot, Citroen und Toyota noch nicht möglich, technische Details oder gar Preise zu verraten. Das nennt man Salamitaktik, immer schön eines nach dem anderen.

Formal gefällt das Trio durchaus. Natürlich dominiert in dieser Fahrzeugklasse die plumpe Kastenform. Entspannte Sicken ohne großes Effektgeschrei und geschickt abgerundete Ecken der Fensterrahmen lassen Spacetourer, Traveller und Proace aber im direkten Wettbewerbsumfeld sehr modern wirken. Weniger verspielt als den Ford Transit, moderner als den Fiat Ducato. Spontan gefällt mir die Front des Citroen am besten, der Peugeot wirkt mit dem großen Grill wertiger. Die Toyota-Nase wirkt etwas aufgesetzt.

Aber diese emotionale Entscheidung spielt wie gesagt keine Rolle. Wie ein paar Nummern kleiner.

Citroen, Peugeot und Toyota

Citroen, Peugeot und Toyota

Teile das!
Text: Bernd Conrad
Bilder: Hersteller
#}